KTVsehenswert 2014

KTVsehenswert war eine Initiative des KTV-Vereins zum Tag des offenen Denkmals am 14. September 2014.

Bild_TdoD_klein

Mit Hilfe einer “KTV Sehenswert Karte” konnten besondere Orte des Stadtteils erkundet werden, am Eingang jeder Station wurde ein gelber Stuhl als Hinweissymbol aufgestellt.

Zu den sehenswerten Stationen in der KTV gehörte u.a. ein Geschichtsrundgang über die Entwicklung des Stadtteils vom agrarisch geprägten gebiet bis zum heutigen beliebten Wohnbezirk. Eine Glaskunstwerkstatt gab Einblicke ihn das traditionelle Handwerk, alternative Wohnprojekte öffneten Ihre Türen ebenso wie bekannte Gebäude und Sanierungsprojekte.

Unser Dank gilt allen beteiligten HelferInnen sowie den Akteuren der einzelnen Stationen! Wir hoffen auch nächstes Jahr wieder eine ähnliche Aktion starten zu können. Wer Interesse hat meldet sich unter post@ktv.de bei uns.

 

Das war unser Programm 2014:

Hier gehts zum Programm KTVsehenswert – zum Tag des offenen Denkmals 2014 >>


Initiativbrief von Pastor Marcus Antonioli, Vorsitzender des KTV e.V., zum Start von KTVsehenswert:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Seit gut einem Jahr bemüht sich der KTV e.V. um Projekte in unserem Stadtteil, die Einwohnerinnen und Einwohner und hier ansässige Firmen, Einrichtungen und Institutionen zusammen bringen. In unserem Bemühen, das sozio-kulturelle Leben mitzugestalten, suchen wir fortwährend Kooperationspartner. Unser Verein versteht sich als Plattform, der sich interessierte Akteure gern anschließen können!

Für den 14. September 2014 wurde der “Tag des offenen Denkmals” unter dem Motto “Farbe” ausgerufen. Wir wollen an diesem Tag von 11 Uhr bis 18 Uhr Menschen aus der Kröpeliner-Tor-Vorstadt und darüber hinaus zu den besonderen Orten unseres Stadtteils einladen. Natürlich denken wir an architektonische Besonderheiten wie Schulen, Kirchen, Stadtpark aber auch an Kleinode, die hier weitgehend unbemerkt existieren, wie z.B. schöne Höfe mit Flair, liebevoll erhaltene Flure und Treppenhäuser, Werkstätten, Familienfirmen, vielleicht auch Zeugnisse aus den Kriegsjahren oder unserer Industriegeschichte.

Wir wollen für diesen Tag eine Art Wanderkarte zum Tag des Offenen Denkmals in unserem Stadtteil publizieren, auch dafür suchen wir noch kreative Köpfe. Vielleicht haben wir so viele interessante Objekte, dass man einen ganzen Tag durch die KTV spazieren kann und an vielen Orten herzlich empfangen wird! Geplant ist auch eine historische Ausstellung in der Heiligen-Geist-Kirche, die vor Jahren von der Geschichtswerkstatt erarbeitet worden ist. Darüber hinaus könnte es für Interessenten auch Stadtteilführungen geben, auch hier sind Mitwirkende herzlich willkommen.

Sind Sie neugierig geworden und wollen Sie sich einbringen oder Ihr Denkmal am 14.9.2014 präsentieren, dann melden Sie sich bitte bis zum 1. Juli 2014 kurz per Mail zurück: post@ktv.de bei uns!

Es grüßt Sie im Namen des Vorstandes und der Arbeitsgruppe ganz herzlich

Pastor Marcus Antonioli, Vorsitzender des KTV e.V.