KTVsehenswert 2015 Poster Grafikstudio Rostock


Das war KTVsehenswert 2015

Besondere Orte in unserem Stadtteil entdecken – Die KTV war dabei beim bundesweiten “Tag des offenen Denkmals” am 13. September 2015.

Neben Baudenkmälern und historisch bedeutenden Orten waren 2015 passend zum Motto „Handwerk, Technik, Industrie“ für den Tag des offenen Denkmals auch Produk­tionsorte aus Vergangenheit und Gegenwart zugänglich. HandwerkerInnen, Familienbetriebe, LadeninhaberInnen und Gaststätten haben sich beteiligt. Von traditionellem Handwerk bis zu neuartigen Projekten – gerade Gewerbetreibende tragen zur Iden­tifikation der Menschen mit ihrem Stadtteil bei. Diese Bedeutung soll mit KTVsehenswert sichtbar gemacht werden.


Das Programm 2015:

 

OFFENE DENKMÄLER

Heiligen-Geist-Kirche | 11.00 – 17:00 Uhr

Als letzter großer historischer Kirchenbau Mecklenburgs unter Leitung des Berliner Architekten Prof. Johannes Vollmer erbaut und 1908 eingeweiht
Turmführungen & Besichtigung der Kirchturmuhr

Peter-Weiss-Haus | Doberaner Str. 21 | 11.00 – 18.00 Uhr

1864 als Ausflugsgaststättte Steinbecks Keller erbaut, 1884 von der Brauerei Mahn und Ohlerich übernommen. 1890 entwarf Ludwig Möckel einen kirchenähnlichen Saal­anbau, 1936 Erweiterung durch Walther Butzek, von 1950-89 Haus der Freundschaft der politisch geförderten Freundschaft zur Sowjetunion. Seit 2008 Peter-Weiss-Haus.

  • ab 11.00 Uhr Gastronomie im Freigarten
  • ganztags Ausstellung “Identität – Flucht – Exil” im Hauptflur
  • ganztags offene Räume neues Hostel im Tiefparterre, offene Baustelle im Turmge­schoss
  • Ausstellung “Skulpturen von Günter Brock” Finissage in Anwesenheit des Bildhauers

 

FÜHRUNGEN

Geschichtsrundgang KTV | Treffpunkt 11.00 Uhr Kröpeliner Tor

Gerd Hosch von der Geschichtswerkstatt zeigt in einem Rundgang die Entwicklung der KTV vom agrarisch geprägten Gebiet im 19. Jahrhundert zum Industriestandort und schließlich zum beliebten Wohngebiet.

Geschichtsspaziergang Lindenpark | Treffpunkt 14.00 Uhr Kriegsgräberstätte gegenüber dem Saarplatz

Führung mit Hannes Rother, Landschaftsarchitekt
Während eines Spaziergangs durch den heutigen Lindenpark werden die bewegte Ge­schichte des Alten Friedhofes und die Bemühungen um die Erhaltung seiner Struktu­ren vorgestellt.

Werftdreieck: Industriegeschichte erleben | Treffpunkt 12.00 Uhr Haltstelle Maßmannstraße

Führung mit Peter Writschan, Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen
Eine hundertjährige Industriegeschichte – Spaziergang über das Werftdreieck

 

OFFENE WERKSTÄTTEN & LÄDEN

Werkstattrundgang im Glasatelier | Atelier Plothe, Budapester Str. 33a | 11.30 – 18.00 Uhr

Das Glasatelier Christian Plothe lädt zum Werkstattrundgang und informiert über Geschichte und Handhabung von Glasmalerei.

Historische Baustoffe erleben | BauGut, Doberaner Str. 43 | 11.30 – 18.00 Uhr

Vorstellung von altbewährten Baustoffen wie Holz oder Lehm, Hanf oder Schilf, Wolle oder Terrakotta. Sie wurden von den Menschen seit tausenden von Jahren erfolgreich verwendet und heute wieder entdeckt.

Historische Brettspiele & Nostalgiespielzeug | Mancala Spielwaren, Doberaner Str. 17 | 11.30 – 18.00 Uhr

Mancala Spielwaren präsentiert historische Brettspiele zum ausprobieren und Nostalgiespielzeug für Groß und Klein.

Geschäftshaus der KTV von 1904 | Feinkost Ahrndt, Fritz-Reuter Str. 54 | 11.30 – 17.00 Uhr

Kein Denkmal, aber denkwürdig und traditionsreich. Ehemals Geschäftshaus der Familie Schönfeldt, folgend 80 Jahre Fleischerei und Feinkost der Familie Ahrndt. Zoohandlung, Kurzwaren- und Haushaltswarengeschäft. Alles unter einem Dach. Und eine riesige Produktionshalle. Zu sehen sind Geschäftsraum mit teilweise restauriertem Sichtmauerwerk.
Aktion: Präsentation Bilder und Objekte. Gastronomie